Zukunftsschule

Zukunftsschule

Heute etwas für morgen bewegen!

Einmal im Jahr vergibt die Initiative "Zukunftsschule.SH" des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan "Heute etwas für morgen bewegen!" aktiv umsetzen. Das heißt, sie haben sich die "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) auf die Fahnen geschrieben.

Für die Themenauswahl der Projekte und Aktionen gelten vier allgemeine Kriterien:

Die Themen müssen

  • eine zentrale lokale und / oder globale Problemlage betreffen,
  • von längerfristiger Bedeutung sein,
  • auf breitem und differenziertem Wissen über das Thema basieren,
  • aussichtsreiche Handlungsmöglichkeiten für den Einzelnen und / oder die Gemeinschaft, die Betroffenen, die Politik, Wirtschaft sowie Wissenschaft und Technik bieten.

Auszeichnungskriterienübersicht „Zukunftsschule.SH“ Stand: März 2012

1. Auszeichnungsstufe: Wir sind aktiv!

Kriterium zur Auszeichnung in dieser Stufe ist, dass die Schule mindestens zwei Aktionen aus zwei unterschiedlichen BNE-Themenfeldern durchführt. Zusätzlich werden die Aktionen auf der Homepage der Initiative "Zukunftsschule.SH" dokumentiert und es wird Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

2. Auszeichnungsstufe: Wir arbeiten im Netzwerk!

Die Kriterien zur Auszeichnung in dieser Qualitätsstufe sind:

  • Erfüllung der Kriterien der 1. Auszeichnungsstufe
  • Bei allen durchgeführten Aktionen müssen die drei Dimensionen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (ökologische, ökonomische sowie soziale Dimension) nachvollziehbar berücksichtigt werden.
  • Beteiligung von mindestens zwei Lehrkräften und eventuell weiteren Teilnehmern aus dem innerschulischen Bereich sowie mindestens einem außerschulischen Partner/ Institution
  • Teilnahme als Partner an Veranstaltungen der Initiative
  • Schaffung von schulischen Rahmenbedingungen, die langfristige Prozesse ermöglichen (z.B Einrichten von AGs, Arbeitskreisen, Wahlpflichtkursen, regelmäßigen Berichten auf Konferenzen, BNE-Themenwochen)
  • Praktizieren von fächerübergreifendem und fächerverbindendem Lernen zu Themen der nachhaltigen Entwicklung im Unterricht
  • Erstellung und Veröffentlichung von Materialen zu den durchgeführten Aktionen im Internet.

3. Auszeichnungsstufe: Wir setzen Impulse!

Die Kriterien zur Auszeichnung in dieser Qualitätsstufe sind:

  • Erfüllung die Kriterien der 1. und 2. Auszeichnungsstufe
  • Die aktive Zusammenarbeit mit innerschulischen Arbeitskreisen oder Gruppen
  • Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung in den schulinternen Fachcurricula und in das Schulleben
  • Ein etabliertes Managementsystem für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Ihrer Schule (z.B. Anwendung eines Audit-Verfahrens (z.B. nach ISO (auch unter Einbindung von SchülerInnen), Einrichten einer Steuerungsgruppe)
  • Systematische Arbeit an Leitideen für modernen Unterricht (z.B. Arbeitskreis zum Thema, regelmäßige gegenseitige Hospitationen/ Reflektion, Einladen von Referenten zu Konferenzen, Bericht und Reflektion von Unterrichtsversuchen auf Konferenzen)
  • Kommunikativer Austausch mit anderen Zukunftsschulen
  • Weitergabe der Kompetenzen durch Beratungs-/ Qualifizierungs-/ Fortbildungsangebote
  • Verankerung der Nachhaltigkeit durch entsprechende Schwerpunktsetzungen im Schulprogramm